Bewerbung und Aufnahme zur Ausbildung als Fachlehrer|In

Lesen Sie bitte auch unsere Gedanken zu notwendigen Ausbildungsanforderungen | Das denken wir |

 

Bewerbung und Aufnahme zur Ausbildung als Fachlehrer|In

Lesen Sie bitte auch unsere Gedanken zu notwendigen Ausbildungsanforderungen | Das denken wir |

 

Termine

 

| Wichtige Termine zur Bewerbung und Aufnahme |

 

Unsere Ausbildung kennenlernen

07.10.2017  Infoabend am Staatsinstitut

2018 Berufsinfomesse fitforJOB! Augsburg

Auf folgenden Berufsmessen können Sie uns finden.

 

Eignungstest für das Studienjahr 2018/2019 (voraussichtlich)

17.Oktober 2017  Bewerbungsschluss (Anmeldeunterlagen)

27.Oktober 2017 Eignungstest Teil Sport

21.November 2017 Eignungstest allgemeiner Teil und Kunstteil

 

Unterlagen für die Bewerbung und Eignungstest | Berufsorientierung durch das Self Assessment

 

Voraussetzungen

 

|Qualifikationen für die Bewerbung|

Die Aufnahme in das Staatsinstitut setzt voraus
    1. einen mittleren Schulabschluss gemäß Art. 25 BayEUG

   2. gesundheitliche Eignung für den Beruf des Fachlehrers oder der Fachlehrerin und
   3.
Bestehen eines Eignungstests gemäß § 6 der Studienordnung

 

Bewerbung

|So bewerben Sie sich|

In dieser Reihenfolge können Sie Ihre Bewerbung realisieren.

  1. Selbstständige Berufsorientierung durch das Self Assessment der Universität Lüneburg
  2. Einsendung der geforderten Bewerbungsunterlagen
  3. Eignungstest
  4. Studienbeginn im nächsten Studienjahr und Probezeit bis Mitte Februar im ersten Ausbildungsjahr

 

Das Gesuch um Zulassung zu einer der beiden Fächerkombinationen ist bis zum jeweiligen Bewerbungsschluss bei der zuständigen Abteilung des Staatsinstituts für die Ausbildung von Fachlehrern einzureichen.

Eine Doppelbewerbung bei Abteilung V in Bayreuth und bei Abteilung I in Augsburg ist nicht zulässig.

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Anforderungen in Sport!

 

Berufsorientierung und Bewerbungsunterlagen

| Weitere Informationen zur Bewerbung für die Ausbildung |

Senden Sie keine Originale Ihrer Zeugnisse, sondern beglaubigte Kopien.
Legen Sie Ihre Anmeldung in eine Sichthülle, keine Bewerbungsmappe.

Sie benötigen ...

... ein Ausführliches Bewerbungsanschreiben
... einen Tabellarischer Lebenslauf
... eine Bestätigung des durchgeführten Self Assessment - Verfahrens (CCT) der Universität Lüneburg
... einen Nachweis eines mittleren Schulabschlusses, bzw. des erreichten Schulabschlusses.

Für die Ausbildungsrichtung mit Sport ist eine ärztliche Bescheinigung (nicht älter als 3 Monate) spätestens am Tag des Sporttestes vorzulegen

 

 

Self Assessment (Selbsterkundungsverfahren)


Die Teilnahme am Self Assessment ist verpflichtender Bestandteil unseres Bewerbungsverfahrens.

Das Self Assessment CCT (Career Counselling for Teachers) unterstützt Sie bei Ihrer Entscheidung, sich für die Ausbildung zum Fachlehrer am Staatsinstitut zu bewerben. Sie können und sollen mit Hilfe der Online durchgeführten Selbsterkundung mehr Klarheit über Ihr Berufsziel als angehende Lehrerin bzw. angehender Lehrer gewinnen.

Wir möchten Sie damit zur Auseinandersetzung mit dem professionellen und anspruchsvollen Aufgabenfeld des Lehrerberufs herausfordern und Ihnen eine wertvolle Reflexionshilfe für Ihr angestrebtes Studium bzw. für den Beruf zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Bewerbungsunterlagen.

Hinweis: Das Ergebnis des Self Assessments hat keinen Einfluss auf die Auswahlentscheidung bei der Vergabe der Lehramtsstudienplätze am Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern. Das Self Assessment erfolgt vollständig anonym.


 

Eignungstest

| Feststellung der Ausbildungseignung: Der Eignungstest |

Überblick

An einem festgelegten Tag findet der Allgemeine Eignungstest für alle Bewerber statt. Die Bewerber mit dem Fach Kunst erhalten zusätzliche Aufgaben aus gestalterischen Bereichen.

Für die Bewerber mit dem Fach Sport ist ein gesonderter Sporttest an einem anderen Tag angesetzt. Der Termin und die Sportstätten werden in der Einladung mitgeteilt. Für die Teilnahme am Sporteignungstest ist eine ärztliche Bescheinigung zwingend erforderlich.

Bewerber, die in einem oder mehreren Bereichen des Eignungstests auffallende Leistungsschwächen zeigen, haben den gesamten Eignungstest nicht bestanden.

Ferner gilt die Eignungsprüfung insgesamt als abgelegt und nicht bestanden, wenn Prüfungsteilnehmer zu einem Prüfungstermin ohne triftige Gründe nicht erscheinen oder wenn sie nach Beginn der Prüfung ohne triftige Gründe von der Prüfung oder von einzelnen Teilen der Prüfung zurücktreten.

 

Zulassung und Warteliste

An der Abteilung I des Staatsinstituts in Augsburg sind für beide Fächerkombinationen eine begrenzte Anzahl von Ausbildungsplätzen eingerichtet, die entsprechend der Gesamtrangliste vergeben werden. Eine Warteliste wird eingerichtet.

Die Information über das Testergebnis erfolgt nach einem angemessenen Zeitraum schriftlich; telefonische Anfragen können aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht beantwortet werden.

Es werden keine Unterlagen zur Vorbereitung auf den Eignungstest ausgegeben. Von den Bewerbern sind verpflichtend die in der Einladung aufgeführten Unterlagen, Werkzeuge, Arbeitsmaterialien mitzubringen.

Eine Beratung vor und nach dem Test ist aus Gründen der Gleichbehandlung aller Bewerber nicht möglich.



Die Testteile

Deutsch und Allgemeine Kenntnisse

In schriftlicher und mündlicher Form werden Kenntnisse in Rechtschreiben, Grammatik, Formulierungsfähigkeit und Textverstehen geprüft. Grundkenntnisse in den Fächern der gewählten Ausbildungsrichtung werden vorausgesetzt. 
Zur Abrundung und Ergänzung, insbesondere aber zur Klärung Ihrer persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Eignung, wird mit den Bewerbern während des Eignungstestes und nach dem Bestehen ein Beratungsgespräch zur Ausbildung geführt.

Kommunikationstechnik

Es werden Grundkenntnisse ebenso wie alltägliche Fähigkeiten im Umgang mit dem Medium Computer vorausgesetzt.

Handwerkliche und gestalterische Fähigkeiten

In einer Aufgabenstellung aus den Materialbereichen Metall, Pappe, Holz, Ton, … sind handwerklich-praktische Objekte herzustellen oder gegebene Gegenstände umzuformen bzw. zu erweitern. Zur Lösung der Aufgabe(n) werden keine Vorkenntnisse aus einer handwerklichen Berufsausbildung vorausgesetzt.


Technisches Verständnis

Alltägliche technische Gegenstände (z. B. Fahrradklingel, Korkenzieher) und/oder zeichnerisch vermittelte technische Sachverhalte sollen z. B. analysiert und die jeweilige Funktion erkannt werden. Durch Texte und Zeichnungen sollen die Objekte erfasst und die Funktionsabläufe geklärt werden. In diesem Feld werden auch Aufgaben zum räumlichen Vorstellen gestellt.


Der Kunstteil im Test

Es wird von den Bewerbern ein Interesse an den Inhalten des Faches Kunst und eine vorhergehende aktive Auseinandersetzung mit praktischen und theoretischen Themen gewünscht. Hierzu gehören:

Einen Überblick über die Kunst- und Kulturgeschichte Europas zu haben.

Gestalterische Fertigkeiten: Aus den Feldern Grafik und Farbe werden grundlegende Fertigkeiten im Umgang mit „Schulmalkasten" und Pinsel ebenso vorausgesetzt wie mit linienerzeugenden Materialien.

Gestalterische Fähigkeiten im Bereich Form: Ein Wahrnehmungs- und Vorstellungsinhalt, eine dargestellte oder sprachlich vermittelte Thematik ist mit graphischen und/oder plastischen Mitteln ohne besondere technische Vorkenntnisse mit Hilfe von Phantasie und Empfindung umzusetzen und bildhaft zum Ausdruck zu bringen (Bleistift, Feder und Tusche, Kreiden, Ton, Modelliermasse ...)

Gestalterische Fähigkeiten im Bereich Farbe: Farbwahrnehmung und Farbempfindung bilden den Rahmen möglicher Aufgabenstellungen: z. B. Umsetzen einer Schwarz-Weiß Darstellung in ein farbiges Bild in einer bestimmten Kontrastrichtung oder in beschränkter Farbigkeit.

 
Der Sportteil im Test

Die sportpraktische Prüfung umfasst die Bereiche Leichtathletik, Schwimmen, Gerätturnen, Sportspiele und Tanz. Termine und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben!  Änderungen bleiben vorbehalten.

Als bestanden gilt die Prüfung, wenn eine ausreichende Leistung in allen Prüfungsteilen erreicht wurde.

Wurde in nur einem der Prüfungsgebiete keine ausreichende Leistung erzielt, so kann dieses durch eine Prüfungsgesamtleistung von mindestens „befriedigend“ ausgeglichen werden.

Ausnahme: Die Eignungsprüfung Sport ist nicht bestanden, wenn die Mindestanforderungen im Bereich Schwimmen oder im Teilprüfungsbereich 3000-m-Lauf nicht erreicht wurden.


Diese Ausgleichsregelung gilt nur bei vollständiger Teilnahme an der Eignungsprüfung. Ferner gilt die Eignungsprüfung insgesamt als abgelegt und nicht bestanden, wenn Prüfungsteilnehmer einen Prüfungstermin ohne triftige Gründe versäumen oder nach Beginn der Prüfung ohne triftige Gründe von der Prüfung oder von einzelnen Teilen der Prüfung zurücktreten.




Gerätturnen    

Gerätturnen Frauen Reck (stirnhoch): Aus der Schrittstellung Hüftaufschwung vorlings rückwärts, Hüftumschwung vorlings rückwärts, Niedersprung, Felgunterschwung zum Stand.
Gerätturnen Männer Reck (stirnhoch): Aus der Schrittstellung Hüftaufschwung vorlings rückwärts, Hüftumschwung vorlings rückwärts, Niedersprung, Felgunterschwung zum Stand.

gerateturn

 

 

 

 

Leichtathletik  

60-m-Lauf mit Einzelstart: Mindestanforderungen Frauen 9,3 Sekunden | Männer 8,0 Sekunden (fliegender Start, ca. 3 m Anlauf ohne Startkommando)

Ballweitwurf: Mindestanforderungen Frauen 80g Schlagball - 20,50 m | Männer 200g Schlagball 32,50 m


3000-m-Lauf: Mindestanforderungen Frauen 17:30 Minuten | Männer 14:30 Minuten

 


Schwimmen

50-m-Schwimmen (Freistil); Mindestanforderungen Frauen 52,0 Sekunden | Männer 47,0 Sekunden

Tanz

Eine Kür-Übung (ca. 60 Sec.) im Tanz - nach eigener Musik (CD, MC, MP3 - Player mit USB Kabel).
Anstelle der Prüfung im Tanz kann die Prüfung in einem weiteren Sportspiel (2. Spiel: Basketball oder Fußball oder Handball oder Volleyball) abgelegt werden. Die entsprechende Wahl ist bei der Anmeldung vorzunehmen. Grundlagen für die Bewertung sind die Ausführung der tänzerischen Grundformen, der Bewegungsfluss, die Übereinstimmung von Musik und Bewegung und die Ausnutzung des Raumes.

Sportspiele

Überprüfung der Spielfertigkeiten in einem der Spiele Basketball oder Fußball oder Handball oder Volleyball. Das für die Prüfung gewählte Sportspiel ist auf dem Anmelde-Vordruck anzugeben. Die Prüfer sind berechtigt bei allen Ballspielformen, beurteilungsrelevante Situationen zu arrangieren sowie ggf. zusätzlich die Demonstration spielspezifischer Techniken zu fordern und bei Bedarf die Mannschaftszusammenstellungen oder auch Spielfeldgröße  zu ändern. Grundlage für die Bewertung in den einzelnen Sportspielen ist die Ausführung der wichtigsten technischen Elemente und deren Anwendung im Spiel sowie spielgerechtes individual- und gruppentaktisches Angriffs- und Abwehrverhalten.

Basketball: Spiel 3:3 auf einen Korb (ca. 15 Min.) im Wechsel der Angriffs- und Abwehrfunktion.

Fußball: Spiel 5:5 (Halle: 3:3) auf Kleinfeld, halbes Großfeld quer (ca. 15 Min.).
Hinweis: Die Prüfung in Fußball kann auf einem Spielfeld im Freien stattfinden oder in der Halle. Die Entscheidung wird vor Ort getroffen. Noppenschuhe werden empfohlen. Stollenschuhe sind nicht erlaubt.


Handball: Spiel 4:4 (ca. 15 Min).


Volleyball: Spiel 3:3 (ca. 15 Min).

Die Positionen in den Spielen werden durchgewechselt.

 


 

Aufnahme

| Aufnahme in die Ausbildung zum Fachlehrer |

Im folgenden Studienjahr des bestandenen Eignunstests beginnen Sie die Ausbildung. Die Aufnahme an die Ausbildungsstätte erfolgt erst nach bestandener Probezeit. Die Probezeit endet zur Hälfte des ersten Ausbildungsjahres (Februar).

Während dieses Zeitraumes werden mit Ihnen falls notwendig Wahrnehmungen über Ihre Verhaltensweisen und Kompetenzen ebenso besprochen wie Ihre Leistungen in den einzelnen Fächern. Die Entscheidung über das Bestehen der Probezeit trifft die Lehrerkonferenz.

Wird die Probezeit nicht bestanden, kann man den Eignungstest wie die Probezeit je einmal wiederholen.

 

 

Kontakt

| Hier erreichen Sie uns |

 

  

Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern, Abt.1
Henisiusstraße 1, 86152 Augsburg

Telefon: 0821 242279 0  | Telefax:  0821 242279 13

Gerald Hofmann, Leiter der Abteilung

Wir verwenden Cookies!

EU-Richtlinie zu Cookies: mehr erfahren ...

Ich akzeptiere!